stAlucards eyes
Lebendig aber krank

Seit langem mal wieder wurde ich von einem Arzt krank geschrieben. Eigentlich hasse ich es dort hin zu gehen, da man stets lange warten muss -ich zum Beispiel zwei Stunden, nur um dann keine fünf Minuten beim Doktor selbst zu sein- und immer irgendwelche Medikamente verschrieben bekommt, die ich ja so über alles liebe... (falls man es nicht erkennt, dies ist ironisch gemeint!)

Jedenfalls schnupfe und niese ich jetzt seit Beginn der Woche hier vor mir rum und keiner hält es auch nur im Ansatz nötig, sich bei mir zu melden, tolle Freune oder? Das bringt mir wieder etwas in Gedanken, dass mir meine Lehrerin gestern sagte: "Kumpels kann man viel haben, aber richtige Freunde sind etwas anderes!" Ich weiß, dass ich mindestens eine derartige Freundin habe, auf die ich mich auch wirklich verlassen kann und die für mich da ist, wenn ich sie brauche, wäre da nur nicht diese Entfernung...

Dennoch würde ich unsere Freundschaft als sehr gut bezeichen, weshalb ich mir auch Sorgen um sie machte, als sie mir gestern erzählte, dass ihr Freund Schluß gemacht hatte. Es folgte ein zweistündiges Telefongespräch zwischen uns beiden, das Nachts um kurz vor zwei sein Ene fand. Ich hoffe, dass es ihr heute nicht an Schlaf mangelt...

Gut eigentlich weiß ich gar nicht, warum ich das jetzt alles aufgeschrieben habe, aber man sagte mir, ich sollte die Menschen um mich herum an meinen Gedanken teil haben lassen.

Donnerstag, 13. Dezember 2007

13.12.07 13:23
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

NAVIGATION

Guests
Design

Counter
Gratis bloggen bei
myblog.de